beefree 2010: chillhendl/ binegger-holzapfel-finsterlin
Avantgardistische, bayerische Instrumentalmusik. Posaune, Saxophon und E-Gitarre erzeugen Stimmungen von flächig beruhigend bis spanned bedrohlich. Die drei Musiker haben verschiedene Versionen einiger Werke aufgenommen ("Akkordmarsch", "Mystic", "Spaceblues"), um dramaturgische Variationsmöglichkeiten zu bieten.
1. alptraumpanorama
2. fünf nach zu spät
3. bankrott beim schafkopf
4. mystik
5. spaceblues 6
6. spaceblues 7

beefree 2009: kadoffe/ thomas binegger
Kadoffeknödl ("Heini reitet"), Kadoffebrei ("Geh,doch...her") Kadoffegratin ("Jodelevent"), Kadoffesupp'n ("Der boarische Himmi"),Kadoffechips ("Die Wirtsdirn"), Kadoffedips ("Pack ma's"), Kadoffesalat ("Radlmarie"), Kadoffeschmarrn ("Ist das lustig?")... so vielseitig aber auch erdverbunden wie die Knolle tönt die Musik auf der neuen CD von Thomas Binegger. Eine feinsinnig bis derbe bavareske Jazzmeditation.
1. heini reitet
2. geh doch... her
3. jodelevent
4. annamirl mach auf
5. der boarische himmi
6. wenn der guggu schreit

beefree 2008: bierwelt wirtuell/ peter holzapfel
Abgesehen von Herbert Achternbusch´s Bierkampf gibt es noch keinen Spielfilm, der auf dem Münchner Oktoberfest gedreht wurde. Kompositionen wie "Destilliermarsch", "Prosit bleifrei" "A Bratwurscht fürs Herzal" und "Hau den Lukas " wären dafür der perfekte Soundtrack.
1. bayerisch creme
2. destilliermarsch
3. rotzglocken
4. prosit bleifrei
5. a bratwurscht fürs herzal
6. hau den lukas

beefree 2007: a hund auf der geign/ thomas binegger
Eine CD mit hohem Freizeitwert. Das Angebot reicht von Schuhplattln auf Jamaika ("Karibik Sepp") über eine Loveparade auf der Zugspitze ("2964 high") bis zur Technoparty auf der Wiesn ("Househammer"/ "Junglefacher"). Wer danach Erholung braucht ("Sechs Mass"/"Foehnkater"), kann zum chillen unendliche Weiten und Höhen aufsuchen ("Almenwind").
1. schlehastauden
2. karibik sepp
3. almenwind
4. 2964 high
5. ein schwacher trost
6. drome & bass

beefree 2006: heimlich hirschbeagle/ thomas binegger
Hier spiegeln sich zwei Welten: Bayerisch urtümliche Melodien von Saxophon und Klarinette gemixt mit Ambient Samples und Beats. Thomas Binegger ist hier eine hörenswerte Synthese aus zwei vermeintlich unüberbrückbaren Gegensätzen geglückt.
1. sumpfhirsch
2. inderschweis
3. hirschfunk
4. greidiei
5. landhausstilleben & sterben
6. tryitagain

beefree 2005: dreiviertelte, blaue, zammazupfte/ arthur dittlmann und peter holzapfel
Arthur Dittlmann und Peter Holzapfel schreiben einfache und originelle Miniaturen zwischen Blues, Walzer und Ragtime. Die Instrumentierung mit Posaune, Banjo, Dobro, E-Gitarre, Chapman Stick und Samples ermöglicht einen Sound, der z.T. an Tom Waits erinnert, am besten aber mit Bayerischem, experimentellem Folk.
1. machine & mando & trombo
2. bär & tiger rag
3. durch dick und dobro
4. fleetwood max
5. (hinwegge)waltz
6. der mit dem wolf heult

beefree 2004: still yearning/ thomas binegger
Auf dem zweiten Album benutzt der Saxophonist Drum&Bass-Rythmen und Ambient-Sounds um seinen Stil zu verfeinern. Die Stücke leben von dem Kontrast zwischen melodiös gespieltem Saxophon und den melancholisch bis düsteren Grossstadtklängen.
1. what ? bungle
2. black
3. diggin´deep
4. new room
5. machine sentiment
6. 50¨holiday with you

beefree 2003: agua/ david saenz de buruaga und martin finsterlin
Auf diesem ursprünglich in Spanien erschienenem Album experimentieren die beiden Musiker mit sphärischen Klängen und klassischen Instrumenten. Diese "New Instrumental Musik" verbindet Pop, elektronische Musik und Klassik zu einem unterhaltsamen und entspannendem Mix.
1. agua
2. oasis
3. luna
4. praga
5. sonrisas
6. adagio del viento

beefree 2002: cafe/ david saenz de buruaga und martin finsterlin
Der gemeinsame musikalische Weg des Spaniers David Saenz de Buruaga (Bass/ Gitarre) und Martin Finsterlin (Gitarre/ Keyboards) begann 1983 bei der Afro-Band "Matata" und führte über weitere Projekte wie "La Konkurrenza" (Deutscher Pop) zu dem Studioalbum "Cafe". In diesem Werk geht die Reise von europäischem Jazzrock über Afro-Beats bis hin zu orchestralen Arrangements, getragen von dem besonderen Charakter von Martins eigenwilligem Gitarrenspiel und Davids druckvollem Bass.
1. nada
2. swing
3. flitterwochen in beirut
4. ngoma
5. for my son
6. grapsch

beefree 2001: remember/ thomas binegger
Der Wassserburger Saxophonist Thomas Binegger hat seine musikalischen Wurzeln in Blues und Jazz. Mit seiner Band "Die Interpreten" interpretiert er bayerische Volksmusik auf eine ganz eigene Weise. Auf seinem instrumentalen Soloalbum "Remember" verbindet er diese Einflüsse mit modernen Beats und sphärischen Klängen. So entstehen sehr abwechslungsreiche Stücke einer "Weltvolksmusik", die geprägt sind durch das brilliante Saxophonspiel des Künstlers.
1. remember #1
2. remember #2
3. remember #4
4. remember #5
5. remember #6
6. remember #7