beefree 2020: Solang der alte Peter/ Peter Holzapfel und Arthur Dittlmann
Peter Holzapfel und Arthur Dittlmann haben sich sechs typisch bayerische und fränkische “Hymnen” vorgenommen und verspielt, verjazzt, karibisiert, verblasen und gegen den Strich gebürstet. Heraus gekommen sind 85 Miniaturen, die hervorragend als Hintergrundmusik für heimatliche Themen geeignet sind.
1. bayernhymne
2. so lang der alte peter
3. schefflerlied
4. frankenhymne
5. bayerischer präsentiermarsch
6. alter kamerad

beefree 2019: Mafi Mosala/ Martin Finsterlin
Die Titel von Mosala werden ab 15.11.2010 in verschiedenen Portalen zum Download angeboten. Die CD kann man zum preis von 15,-- direkt bei beefree records bestellen.

Auf Mosala hat Martin Finsterlin 18 Instrumentals mit afrikanisch inspirierter Musik herausgebracht. Afrobeats werden verknüpft mit Elementen aus Jazz und Rock, eingängige Melodien werden von der E-Gitarre in Szene gesetzt und Bläsersätze runden das Klangbild ab, wobei manche Titel durch den Einsatz des Alphorns einen Bezug zur Heimat bekommen.
Die Titel stammen aus einer Sammlung von Skizzen, die Martin Finsterlin seit seiner Mitgliedschaft bei der kongolesischen Popband “MATATA“ (1982 bis 1985) komponiert hat. Ergänzt werden sie durch Beiträge von Peter Holzapfel, der für beefree records bereits Weihnachtslieder „afrikanisiert“ hat (CD“Wein8“), Horst Wiegand mit einer Instrumentalfassung seines Songs zur Finanzkrise (“Mbongo“), dem Harp- und Saxophonspieler Roland Wanger (“Mosala“,“Matata“,“Going to Yourself“) und Andreas Baumberger (Alphorn, Flügelhorn, Posaune und Trompete).

Mafi sind folgende Musiker:
Martin Finsterlin: Gitarren, Keyboards, Percussion, Drums, Bass Roland Wanger: Sax, Harp Andreas Baumberger: Alphorn, Flügelhorn, Posaune und Trompete Peter Holzapfel: Posaune, Gitarre, Sampling, Percussion
1. ngoma
2. matata
3. nakupenda
4. rythm, amps & guitar
5. going to yourself
6. malama
7. mbongo

beefree 2018: um a fümfal a durchanand/ Peter Holzapfel
Auf seiner neuen CD „um a fümfal a durchanand“ fügt Peter Holzapfel die verschiedenen musikalischen Ansätze aus früheren Werken mit einer ausdrucksstarken eigenen Handschrift zusammen. Der von Captain Beefheart inspirierte Blues von „dreiviertelte-blaue-zammazupfte“ findet sich hier ebenso wie schräg Bayerisches der wirtuellen Bierwelt und die exotischen Beats von „Wein8“. Peter Holzapfel entwickelt für die Bayerische Volks- und Blasmusik durch die geschickte Verwendung von Samples, Xylophon, E-Gitarre und Posaune neue Klangräume. Beim Hören fühlt man sich bisweilen an Klassiker wie Moondog oder Carl Orff erinnert.
1. balabalalaika
2. brunos rückkehr
3. duad ma (s)lide
4. funny fahr
5. pomp & circumstances
6. teddybier

beefree 2017: Baywahn/ Thomas Binegger
Bavaria - Bsuffane - Bierzelt - Brezn - Blasmusi - Berggipfel - Bilderbuchlandschaft - Bayerische Motorenwerke - Beckstein - Biermösl Blosn - Blues - Barock - Benedikt - Blumenwiesen - Blauweiß - Betonköpf - Bulldock - Boandlkramer... oafach Baywahn.
1. auf und davon
2. darenn di net
3. der depp
4. grasobers
5. hau di her
6. so a solo

beefree 2016: wein8/ Peter Holzapfel
Die Lieder von Wein8 werden ab 15.11.2010 als digitaler Download bei allen bekannten Portalen (I-Tunes, Amazon, Saturn etc.) veröffentlicht. Die CD ist nach wie vor bei Amazon und bei beefree records erhältlich (Preis 15,--)

Traditionelle Weihnachtslieder, außergewöhnlich arrangiert und eingespielt von Peter Holzapfel.
Es sind zwanzig Instrumentalfassungen bekannter deutscher, englischer und bayerischer Weihnachtslieder zu hören. Ein schwedisches Weihnachtslied, sowie zwei eigene Kompositionen runden den Weihnachtsreigen ab. Zum Einsatz kommen exotische Instrumente und Rhythmen, die in diesem Zusammenhang noch nicht zu hören waren.
Melodien werden hier oft von mehreren Instrumenten gleichzeitg - unisono - gespielt. Dabei wird eine abgewandelte Art des Unisono verwendet, die man folgendermaßen beschreiben könnte: Viele Instrumente ziehen an einem Strang, haben ein gemeinsames Ziel, aber jede einzelne Stimme erlaubt sich Abweichungen, die ihrem jeweiligen Charakter entspricht. Dieser verschwenderische Umgang mit Melodiestimmen kommt ursprünglich in afrikanischen Musikkulturen vor.
Afrikanische und karibische Rythmen, jazzige Arrangements, bluesige Gitarrenriffs und Instrumente aus verschiedenen Kontinenten erschaffen einen Soundtrack für ein weltweites Weihnachtsfest.
1. es wead scho glei dumpa
2. kling glöckchen kling
3. kommet ihr hirten
4. leise rieselt der schnee
5. maria durch den dornwald ging
6. oh du fröhliche afro
7. tauet himmel den gerechten
8. we wish you a merry christmas

beefree 2015: ping pong/ orlando und peter wanninger
Wenn der Vater mit dem Sohne... Musik macht, dann mischen sich Erfahrung mit frischen Ideen, Streichquartett mit E-Gitarre und Klassik mit Popmusik. Die 15 Titel dieser CD bilden ein Frage- und Antwortspiel, in dem Themen wie "Andacht" und "Friede" mit kontemplativen Melodien von Klarinette, Mundharmonika und Gitarre mit rythmischen Interpretationen von Volks - und Popmusik (Polta, Guitar) wechseln. Ein paar Titel (z.B."Hoffnung", "Andacht") wurden ursprünglich als Untermalung für Gebete von Papst Johannes Paul II. komponiert.
1. absolut
2. guitar
3. havanna
4. hoffnung
5. jehaa
6. meditonie

beefree 2014: circle of moments/ roland wanger
Mit dem Duo "Sharei Ora" trat Roland Wanger in Kirchen und jüdischen Gemeinden auf. Er nahm an Produktionen des Wiener Malers Ernst Fuchs und Chris Karrer von "Amon Düül" teil. Rolands stellt ständig Aufnahmen seiner "meditativen Folkmusik" her und spielt alle Instrumente selbst. Dabei erzeugt er mit wenigen Tönen ein Maximum an Gefühl und Atmosphäre.
1. hier und jetzt
2. lichterglanz
3. japan im dezember
4. eisblumen
5. rolands horn
6. christkindl's traum

beefree 2013: bin finster/ thomas binegger und martin finsterlin
Die beiden Komponisten haben hier verträumte und sphärische Musik zusammengestellt, die hervorragend für einsame Abende mit Edgar Allan Poe oder einer Reise zu fernen Welten mit dem "Raumschiff Orion" geeignet ist. Thomas Binegger benutzt eine Kombination aus modernen Keybordsounds mit mittelalterlichen Percussion-Instrumenten. Martin Finsterlin läßt eine alte Hammondorgel düster murmeln und spielt dazu eine Synthesizergitarre, die jaulend den Vollmond anheult.
1. moriskentanz
2. für gunther
3. neumond
4. sticky
5. sichelmond
6. vollmond

beefree 2012: föhnheimlich/ thomas binegger
Bayern auf die mystische Art. Diese Musik ist wie geschaffen für moderne Heimatfilme wie z.B. "Wer früher stirbt, ist länger tot" ("Berggeist") oder einen urigen "Tatort" ("Suspense in der Stub'n"). Auch gibt es die Begleitmusik für den typisch bayerischen "Föhn" ("Andante Paranoia") und traurige Musik für den einsamen Kini ("Wehmut für Klarinette"). Wer sich für die bajuwarischen Wurzeln interessiert, wird mit "Kelten in Bayern" bestens bedient.
1. berggeist
2. suspense in der stub'n
3. kelten in bayern
4. andante paranoia
5. wehmut für klarinette
6. allerhiloween

beefree 2011: tierra/ martin finsterlin
"Erdige, sanft groovende Stücke wie 'Pulsar' und 'Abendwiesen', die bonzomäßig geklampften 'Tautropfen' oder das melancholische 'Herbstlaub' sind schöne Stimmungsbilder, die eine Situation sachte umrahmen und schon deshalb prädestiniert sind als Filmmusiken. Sie sind jedoch im Gegensatz zu dem, was uns im Alltagsleben als Hintergrundmusik zugemutet wird, alles andere als charakterloses Gedudel und kümmern sich nicht um Mainstream und Mode."
Katja Sebald im Starnberger Merkur vom 10.12.2005
1. schlendrian
2. pulsar
3. boaznblues
4. muschelteich
5. red leaf
6. country